Grundsätze ordnungsgemäßer Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff

Auf einen Blick: GoBD

Die GoBD ist eine Verordnung, die das Bundesfinanzministerium (BMF) im Schreiben vom 14. November 2014 festgelegt hat. Die GoBD beinhaltet die Anforderungen der Finanzverwaltung an Unternehmen, die eine IT-gestützte Buchführung haben.

Mit der Veröffentlichung des Schreibens sind die vorher geltenden Regelungen GDPdU  (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) und auch die GoBS (Grundsätze ordnungsmäßiger Datenverarbeitungsgestützter Buchführungssysteme) abgelöst worden.

Die wichtigsten Grundsätze der GoBD bei der elektronischen Datenerfassung und Aufzeichnung im Sinne des BMF und daher auch die wichtigsten Grundsätze bei den Unternehmen, die sich danach richten, sind die Grundsätze der

  1. Datensicherheit und der
  2. Datenunveränderbarkeit.

Siehe auch: Archivierung.

Lernen Sie uns kennen

Online-Seminar

Zettelwirtschaft adé!

So arbeiten Sie mit digitalen Akten strukturiert und optimiert.

Donnerstag den 28. Oktober 2021 um 11 Uhr

Online-Seminar

Die vier Säulen eines erfolgreichen ECM

In unserer kostenlosen Aufzeichnung vom 04. Februar 2021 erfahren Sie, wie Sie das Projekt „Einführung eines ECM“ erfolgreich umsetzen können.

Alle Online-Seminare

Unsere Online-Seminare auf einen Blick

Hier finden Sie eine Übersicht über alle anstehenden Termine und Themen, sowie alle Aufzeichnungen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Scroll to Top