Trends von der CeBIT´12

DMSFACTORY war für Sie vor Ort und hat sich ein Bild über die diesjährigen Trends und Entwicklungen gemacht. Hier nun unsere Zusammenfassung für Sie!

Auch unsere Branche hat die Begriffe Cloud- und Mobile-Computing für sich aufgegriffen und so wurden Lösungsansätze von einigen Anbietern gezeigt. Dabei war erkennbar, dass diese Themen insgesamt noch sehr am Anfang ihrer Entwicklungen stehen. Wesentliche rechtliche Voraussetzungen und Konsequenzen müssen zum Thema Cloud nach Ansicht von DMSFACTORY noch überlegt und berücksichtigt werden.

Mobile-Computing macht dann Sinn, wenn diese Art der Endgeräte in vollständige Vorgänge wie etwa Entscheidungsprozesse eingebunden werden kann. Die vorgestellten Lösungen stellten sich als verwertbare Ansätze dar, die sich sicher innerhalb der nächsten Zeit, durch Projekte getrieben, weiter entwickeln lassen.

Wie in der Branche üblich, wurden wieder einmal neue Begrifflichkeiten verwendet, aus DMS wird ECM, aus Workflow BMP. Auffallend war, dass einige Anbieter versuchten, gleich sämtliche Begriffe unter einen Hut zu bringen, um nicht Gefahr zu laufen, in einzelnen Segmenten nicht wahrgenommen zu werden. DMSFACTORY meint hierzu, dass eine klarere Strukturierung notwendig und eine Zusammenfassung auf die Säulen Capturing, ECM (was Archivierung beinhaltet), BMP und Output-Management ratsam ist, um die Anwender nicht mit einer Vielzahl von Begrifflichkeiten zu verwirren.

Als echtes Highlight war ein, auf WEB-Technologie basierender, Capture-Client aus dem Hause ABBYY zu sehen, der die lokale Installation spezieller Softwarekomponenten vollständig überflüssig macht. Dabei stützt sich dieser Client auf die bewährten und bekannten serverbasierenden Hintergrundprozesse, wie etwa der automatischen Dokumentenklassifikation, ab. DMSFACTORY wird diese neue, zukunftsweisende Form der Dokumentenerfassung aufgreifen und den WEB-Client in ihren Komplettsystemen integrieren.

Der, auf Capture-Technologien spezialisierte, Distributor DICOM hat nach seiner Herauslösung aus KOFAX unter Beweis stellen können, dass die bisherige Service-Strategie weiter fortgesetzt wird und er auch weiterhin ein zuverlässiger Zulieferer in diesem Bereich ist. Zu sehen waren alle gängigen Scanner-Modelle der bekannten Gerätehersteller, jeweils in der Verbindung mit den Applikationen von KOFAX.

Die Herstellerpartner der DMSFACTORY wie ABBYY, ARISTAFLOW, KOFAX und SAPERION haben sich in den geführten Gesprächen und durch deren Auftritt als auch weiterhin zuverlässige Anbieter erwiesen, auf deren Komponenten stabile und langjährig einsetzbare Lösungen aufgesetzt werden können.

Insgesamt erwies es sich als positiv, dass nahezu alle relevanten Anbieter unter einem Konzept in der Messehalle 3 zusammengefasst waren. Es hat sich auch gezeigt, dass auf eine stabile und gesunde Entwicklung durch Verwendung von altbewährten Konzepten gesetzt wird.

Wir freuen uns auf die nächste CeBIT und werden dann wieder berichten.