WORM

Auf einen Blick: WORM

Das Akronym WORM steht für Write Once Read Many oder auf Deutsch schreibe einmal, lese mehrfach und bezeichnet ein Datensicherungsverfahren in der IT. Es geht darum, Daten auf Speichermedien unveränderbar abzulegen. Sie sind somit nur noch lesbar – das Ändern, Überschreiben oder Löschen dieser Daten ist nicht mehr möglich. 

Es gibt drei verschiedene WORM-Methoden:

Hardware-WORM: Das Beschreiben der Speichermedien findet durch einen Laser statt, der das Medium physikalisch verändert. Man nennt diese Methode auch TrueWORM

Software-WORM: Die WORM-Versiegelung findet durch Softwarefunktionen statt. Diese Methode ist ebenfalls als SoftWORM bekannt.

Systemisches WORM: Hier werden die Speichermedien einmalig durch die Adressierung oder die Verwaltung durch den internen Prozessor beschrieben.

Lernen Sie uns kennen

Online-Seminar

Die vier Säulen eines erfolgreichen ECM

Erfahren Sie in der kostenlosen Aufzeichnung, wie Sie ein Enterprise-Content-Management-System in Ihrem Unternehmen erfolgreich einführen.

Online-Seminar

Automatisierte Eingangsrechnungsverarbeitung

In unserer kostenlosen Aufzeichnung vom 17. März 2022 erfahren Sie, wie Sie Ihren Rechnungseingang effizient gestalten.

Alle Online-Seminare

Unsere Online-Seminare auf einen Blick

Hier finden Sie eine Übersicht über alle anstehenden Termine und Themen, sowie alle Aufzeichnungen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Scroll to Top