Wireframe

Auf einen Blick: Wireframe

Der Begriff „Wireframe“ kommt aus dem englischen und bedeutet wörtlich übersetzt Drahtgerüst. Er wird häufig in der Web-Entwicklung benutzt und beschreibt ein Hilfsmittel für die Erstellung von Websites. Mit einem Wireframe werden schematische Entwürfe, die sich noch in der frühen Entwicklungsphase befinden, dargestellt. Bei diesem Prozess, dem Wireframing, steht die Visualisierung von Architektur, Navigation und User Interface im Vordergrund.

Man unterscheidet zwischen statischen und dynamischen Wireframes und zwischen Low-Fidelity- und High-Fidelity-Wireframes.

Statische Entwürfe sind Darstellung einzelner Seitenvorlagen, während der Prototyp bei dynamischen Entwürfen funktionell und interaktiv ist. Die Navigation zwischen mehreren Seiten ist in dieser Form eines Wireframes möglich.

Low-Fidelity- und High-Fidelity-Wireframes unterscheiden sich in der Ausarbeitung der Details und der Vollständigkeit der Abbildungen. Low-Fidelty bedeutet, dass Wireframes erste Entwürfe sind wie zum Beispiel Zeichnungen mit Stift und Papier, während High-Fidelity der Begriff für technisch ausgereifte Wireframes ist.

Lernen Sie uns kennen

Online-Seminar

Zettelwirtschaft adé!

So arbeiten Sie mit digitalen Akten strukturiert und optimiert.

Donnerstag den 28. Oktober 2021 um 11 Uhr

Online-Seminar

Die vier Säulen eines erfolgreichen ECM

In unserer kostenlosen Aufzeichnung vom 04. Februar 2021 erfahren Sie, wie Sie das Projekt „Einführung eines ECM“ erfolgreich umsetzen können.

Alle Online-Seminare

Unsere Online-Seminare auf einen Blick

Hier finden Sie eine Übersicht über alle anstehenden Termine und Themen, sowie alle Aufzeichnungen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Scroll to Top