Elektronische Rechnung (E-Rechnung)

Auf einen Blick: E-Rechnung

Eine elektronische Rechnung ist nach der EU-Richtlinie 2014/55/EU eine Rechnung in einem strukturierten elektronischen Format mit denselben Inhalten und Rechtsfolgen einer Rechnung auf Papier. Mit ihr ist eine durchgängige und automatische elektronische Verarbeitung möglich.

Die Nutzung elektronischer Rechnungen ist umweltschonend, rechtssicher und kostensparend und bietet ein einheitliches Format zum fehlerfreien Auslesen.

Die Anforderung an das Format der elektronischen Rechnung unterschieden sich je nach Rechnungsempfänger. So müssen ab dem 27.11.2020 alle Rechnungen an den Bund und seine Behörden im Format XRechnung gestellt werden. Nach §5 der Verordnung über die elektronische Rechnungsstellung im öffentlichen Auftragswesen des Bundes (E-Rechnungs-Verordnung – E-Rech-VO) muss eine elektronische Rechnung, die an den Bund geht, zusätzlich zu den umsatzsteuerrechtlichen Bestandteilen folgende Bestandteile beinhalten:

  • Eine Leitweg-Identifikationsnummer
  • Die Bankverbindungsdaten
  • Die Zahlungsbedingungen
  • Die De-Mail-Adresse oder E-Mail-Adresse des Rechnungsstellers

Außerdem muss die elektronische Rechnung die Lieferantennummer und eine Bestellnummer enthalten, sofern sie dem Rechnungssteller bei der Beauftragung übermittelt wurden.

Disclaimer: Alle Angaben ohne Gewähr.

Lernen Sie uns kennen

Online-Seminar

Zettelwirtschaft adé!

So arbeiten Sie mit digitalen Akten strukturiert und optimiert.

Donnerstag den 28. Oktober 2021 um 11 Uhr

Online-Seminar

Die vier Säulen eines erfolgreichen ECM

In unserer kostenlosen Aufzeichnung vom 04. Februar 2021 erfahren Sie, wie Sie das Projekt „Einführung eines ECM“ erfolgreich umsetzen können.

Alle Online-Seminare

Unsere Online-Seminare auf einen Blick

Hier finden Sie eine Übersicht über alle anstehenden Termine und Themen, sowie alle Aufzeichnungen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Scroll to Top